Reggae für die Welt – Vortrag von Helmut Philipps am 2.7. um 19 Uhr

In Juni 14, 2019

Dienstag, 2. Juli 2019, 19.00 Uhr
Referent: Helmut Philipps

Damit hatte niemand gerechnet: Im Herbst 2018 verkündete die UNESCO, dass Reggae, die Musik Jamaikas, ab sofort zum immateriellen Weltkulturerbe gehöre. Dieser leicht-lockere Partysound mit einer derartigen Ehrung? In seiner Begründung schreibt die Kommission, Reggae transportiere wichtige Botschaften zu „Fragen der Ungerechtigkeit, des Widerstandes, der Liebe und Menschlichkeit.“ Reggae sei „sinnlich und spirituell“ zugleich, was insbesondere im Lebensentwurf der Rastafari zum Ausdruck käme.
In seinem Vortrag beleuchtet Helmut Philipps den Stellenwert des Reggae in der jamaikanischen Gesellschaft und spricht über den Einfluss der Rastafari-Religion. Er blickt auf die Missverständnisse in der Rezeption der jamaikanischen Musik, erzählt von der Geschichte des Reggae und beschäftigt sich mit der Faszination, die diese kleine Insel ausübt. Bei Snacks und Musik erwartet Sie ein Austausch über eine Lebensform, die bei uns zum Bestandteil der Popkultur geworden ist. Eingeladen sind alle Reggae-Interessierte, die mehr über den Hintergrund dieser Musik erfahren wollen. Helmut Philipps lebt seit 25 Jahren in Körne. Er ist Co-Autor eines Buches über „Reggae in Deutschland“ und gehört zu der Handvoll deutscher Journalisten, die sachdienlich über Reggae und Jamaika berichten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Beteiligung an den Kosten des Abends freiwillig.

Veranstaltungsort:

Freie evangelische Gemeinde Dortmund
Körner Hellweg 6, 44143 Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen